Jugendliche und ein Haustier – geht das ohne Einkommen?

Ich selber bin noch recht jung und oft werde ich gefragt, wie ich mir ein Haustier leisten kann oder ob das alles meine Eltern bezahlen. Daher will ich euch heute erklären, wie sich auch Jugendliche ein Haustier leisten können.

Wie soll das ohne sicheres Einkommen gehen?

Das fragen sich viele – aber wenn man es sich überlegt, ist es auch möglich, ohne Job im normalen Sinne, ein Haustier halten zu können. Dabei sollte man drauf achten, dass man ein Haustier wählt, welches von den monatlichen Kosten her nicht zu teuer werden kann, was im Normalfall schon mal gegen einen Hund spricht.

Wie kann man als Jugendlicher Geld verdienen?

Hier gibt es natürlich mehrere Möglichkeiten: Wenn man z.B. von seinen Eltern Taschengeld bekommt, könnte man sich hiervon was beiseite legen. Doch jeder kennt auch das altbekannte Zeitungsaustragen. So kannst du dir monatlich schnell mal 100–150 Euro dazuverdienen. Dafür musst du aber recht früh aufstehen – auch an den Wochenenden. Solltest du besonders gut in einem Schulfach sein, kannst du Mitschülern oder auch jüngeren Schülern Nachhilfe geben. Die Vorteile beim Nachhilfe geben sind: Du kannst am Wochenende ausschlafen, hilfst anderen und du kannst selbst nochmal den Unterrichtsstoff vertiefen. Ab 16/17 Jahren darf man dann auch Kellnern. Du kannst beim Kellnern schnell mal 250–400 Euro verdienen. Allerdings solltest du drauf achten, dass du nur soviel arbeitest, wie du darfst. Darüber kannst du dich bei den Behörden vor Ort informieren.

Achtung: Schule geht immer vor, arbeite nur soviel, wie du neben der Schule auch kannst. Achte darauf, dass du nie die Schule vernachlässigst!

Wie kann man sich von wenig Geld noch etwas beiseite legen?

Natürlich muss man sich für Ausgaben, wie für den Tierarzt oder auch simple Sachen, wie neues Zubehör, Geld beiseite legen. Das ist nicht so leicht, wenn man nicht so viel Geld zur Verfügung hat, aber es muss ja irgendwie möglich sein! Der einfachste Weg ist es, sich im Monat immer 5–10 Euro beiseite zu packen. Sollte dir das, aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich sein, gibt es auch andere Wege. Du bekommst vielleicht Geld zum Geburtstag oder zu Weihnachten? Dieses Geld, welches du zu diesen Festen bekommst, hast du vielleicht schon verplant, aber was hältst du von der Idee, dir davon mal etwas beiseite zu legen? So kannst du dir einen kleines, aber feines Polster anlegen.

Du musst vielleicht auch Abstriche machen!

Du musst für dich entscheiden, was dir wichtig ist. Hast du nebenbei noch ein teures Hobby oder möchtest auch noch ein iPhone besitzen, kann ich das sehr gut nachvollziehen. Ich habe auch noch ein recht teures Hobby und auch ein iPhone. Solltest du dennoch ein Haustier haben wollen, musst du überlegen, wo du sparen kannst. Ist es wirklich notwendig, dass du dir jedes Jahr ein neues iPhone kaufst oder reicht es, alle 2 oder 3 Jahre ein neues zu kaufen? Diese Frage musst du für dich selber beantworten, dabei kann ich dir nicht helfen. Natürlich gibt es auch Menschen, die der Meinung sind, dass ein Haustier 100 Mal besser ist als ein iPhone, eine Kamera oder neue Schuhe. Aber ich kann dich da gut verstehen, wenn du dir grade denkst, dass dir diese Dinge auch sehr wichtig sind, denn mir sind sie auch sehr wichtig. Ich habe mir dann vor ein paar Jahren Gedanken darüber gemacht, wie ich mir trotzdem ein Haustier leisten kann und mit den oben genannten Mitteln und Wegen ist es möglich. 🙂

Welches ist das beste Haustier für Jugendliche?

Das ist eine sehr schwierige Frage. Klar ist, dass ein Hund für die meisten nicht in Frage kommt, denn da sind die Kosten oft sehr hoch. Kleintiere sind da eher geeignet, z.B. Hamster, Rennmäuse oder Farbmäuse. Es gibt da einige Tiere, die in Frage kommen und bei denen die monatlichen Kosten nicht so arg hoch ausfallen. So kann auch eine Katze gut möglich sein. Doch solltest du hierbei beachten, dass Katzen meistens gerne zusammenleben, das heisst, Katzen sollten in der Regel zu zweit gehalten werden. Aber auch bei diesen Tieren solltest du dir monatlich etwas Geld beiseite packen, denn es kann immer mal passieren, dass dein Haustier krank wird und dann muss es zum  Tierarzt. Dieses solltest du unbedingt beachten!

 

Du merkst also, Jugendliche und ein Haustier ist kein Problem!

Selbst wenn man jung ist, kann man ein Haustier halten. Doch es ist wichtig, dass man sich über die richtige Haltung des Tieres informiert und sich vorher schon ein Geldpolster anlegt. Denn es kann immer mal passieren, dass dein Haustier krank wird, oder neues Zubehör gekauft werden muss. Du solltest auch noch beachten, dass deine Eltern mit dem/den neuen Bewohner/n einverstanden sind und keine Allergien gegen das Tier oder Zubehör vorhanden sind. Es ist also möglich, dass selbst Jugendliche ein Haustier halten.

Sollte dir dieser Beitrag gefallen haben, würde ich mich über ein Like auf Facebook oder Instagram sehr freuen. Du kannst mir dort auch folgen und verpasst so keinen neuen Beitrag mehr 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.